en  

Porträt

Andrea Mächler wuchs in der Schweiz, im Kanton Glarus auf und besuchte dort die Schule bis zur Matura. Für die Welt ausserhalb des kleinen Bergtals interessierte sie sich schon früh. Die Reiselust wie auch das Interesse an gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen führten schliesslich zum Entschluss, das Studium der Internationalen Beziehungen zu wählen. Sie schloss 2008 an der Universität St. Gallen HSG den Master in International Affairs and Governance ab.

Mit dem Berufseinstieg entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Supply Chain Management. So entwickelte sich Ihre berufliche Laufbahn in den Bereichen SCM und IT über verschiedene Führungsfunktionen in der Lebensmittelindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Regelmässige berufliche und private Reisen nach Asien eröffneten ihr einen vielversprechenden Blick auf die Länder im Orient.

Der Wunsch, etwas Eigenes zu entwickeln, existierte schon lange. Anfangs 2020 kam dann die Idee, Silkroad Designs aufzubauen und damit ihre verschiedenen Interessen zu verbinden. Zu diesen Vorlieben gehört das Reisen entlang der Länder der alten Seidenstrasse und die Schönheit orientalischer Ornamentik. Es ist ihr ein grosses Anliegen, das Verständnis für die wirtschaftliche und politische Situation in diesen Weltregionen zu fördern und den Fokus unserer westlichen Zivilisation vermehrt dorthin zu lenken.

Diese Vision soll durch Silkroad Designs geschaffen werden. Kunstschaffenden und Handwerkern, Künstlerinnen und Künstlern aus diesen Regionen soll mit dieser Plattform ein aussichtsreicher Zugang zu den westlichen Märkten ermöglicht werden.